Kartoffel-Hack-Auflauf aus dem Dutch Oven
Die Domain panamericana.de steht zum Verkauf. Infos hier.
Panamericana von Feuerland bis Alaska
Karoffel-Hack-Auflauf aus dem Dutch-Oven
Blog

Kartoffel-Hack-Auflauf aus dem Dutch Oven

Wer sich für Outdoor-Küche begeistert, der kommt um den Dutch Oven eigentlich gar nicht herum. Die Tradition, im gusseisernen zu kochen, geht bis in das 18. Jahrhundert zurück. Gerüchte sagen, Bud Spencer hätte seinen legendären Bohneneintopf gar nicht in der Pfanne, sondern auch im Dutch Oven gemacht.

Eigentlich kann man im Dutch Oven alles machen, kochen, backen, garen. Ein Spezialist für Outdoor Equipment hat mir neulich auf den Landyfriends Adventure Days einen Crash-Kurs im Kochen mit dem Ungetüm gegeben. Und weil der Kartoffel-Hack-Auflauf auch ganz prächtig sowohl im heimischen Backofen gelingt, als auch Outdoor, gehört das Rezept natürlich hier rein.

Zutaten:
+ 1kg Hackfleisch
+ 1,5kg Kartoffeln
+ 300g Bacon in Scheiben
+ Gemüse nach Wahl
+ BBQ-Rub (z. B. „Magic Dust“ von Ankerkraut)
+ optional: geriebenen Käse zum Überbacken
+ Olivenöl

Aufwand: Sehr wenig
Zubereitungszeit: 20 Minuten, 1,5-2 Stunden Garzeit
Rezept reicht für: wirklich viele Gäste

Zuerst den Dutch Oven mit Olivenöl einbalsamieren. Die Zutaten werden nun, so wie sie sind, im Dutch Oven geschichtet. Zuerst eine Schicht Bacon, dann Hackfleisch, eine dünne Schicht BBQ-Rub, eine Schicht Kartoffeln, in 0,5 cm dicken Scheiben. Und dann wieder von vorne. Bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Als letzte Schicht, ganz oben, folgt bei Bedarf eine Schicht Käse, damit alles schön überbacken wird. Das „Gemüse nach Wahl“ kann als zusätzliche Schicht irgendwo eingefügt werden.

Für den Kessel kann man jetzt entweder ein Feuerloch graben oder den Kessel in eine Grillstelle stellen. Unter den Topf kommen 16 Grillbriketts. Exakt sechzehn bitte, die Chefköchin hat dreimal nachgezählt und ich habe geholfen. Topf drauf, Deckel zu, oben nochmal ein paar Briketts nachlegen. Und dann: warten. Je nach Hitze und Inhalt des Topfes vielleicht 1,5 bis 2 Stunden. Je dicker die Kartoffelscheiben, desto länger ist die Garzeit. Die Flüssigkeit aus den Kartoffeln suppt langsam durch und verhindert, dass der Bacon unten anbrät. Alles wird schonend gegart und schmeckt Dank BBQ-Rub richtig nach Outdoor.

Und wenn der Dutch Oven nicht so groß, schwer (10 kg) und sperrig wäre, dann würden wir ihn auch tatsächlich mit auf die Panamericana nehmen. Aber dafür ist nun (leider) wirklich kein Platz mehr!

Tipp: Mehr Rezepte für den Dutch Oven gibt es in der Dutch Oven-Fibel XXL von Anke Schultz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.