Leseliste

Wir haben eine Reihe von Büchern rund um die Panamericana gelesen. Natürlich. Und über das Reisen im Allgemeinen. Natürlich. Und im Internet haben wir uns auch schlau gemacht. Viel natürlicher. Da wir beide aber ein Faible für gedruckte Bücher haben, u. a. auch, weil Tobias schon selbst ein paar geschrieben hat, liegen uns die natürlich besonders am Herzen. Was wir Euch empfehlen können und wovon wir lieber abraten möchten, das findet Ihr auf dieser Seite.

Mit dem Frachtschiff nach Südamerika

von uns geschrieben (hier für Amazon-Kindle erhältlich, oder als kostenloser PDF-Download)

Auf dem Frachtschiff hat man viel Zeit, Zeit genug, um ein Buch zu schreiben. Unser Handbuch „Mit dem Frachtschiff nach Südamerika“ liefert alle notwendigen Informationen für Abenteurer, Overlander und Individualreisende, die mit oder ohne Wohn- oder Expeditionsmobil von Europa nach Südamerika unterwegs sind. Das ausführliche „A bis Z“ beschreibt von „Abendessen“ bis „Zoll“ alles, was man vor der Einschiffung wissen sollte – und was wir nicht gewusst haben!
Dazu liefert das Buch jede Menge Fakten und Entscheidungshilfen für die Planung Ihrer Frachtschiffreise. Abgerundet wird der Guide durch zahlreiche hilfreiche Informationen zu Landgängen von Antwerpen über Dakar bis hin nach Rio de Janeiro und Zarate und zahlreiche inspirierende Fotos – damit jeder mit seinem Overland-Mobil gut nach Südamerika kommt.

Lonely Planet Reiseführer Südamerika für wenig Geld

Lonely Planet (bei Amazon)

Der Lonely Planet gilt gemeinhin als die Bibel für Individualreisende. Deswegen steht der Reiseführer für Südamerika logischerweise auch bei uns im Regal. Wie bei allen LP-Reiseführern ist der LP-Stil; auf 1.184 Seiten gibt es jede Menge Anregungen und Tipps für uns. Kurz und knapp sind die jeweiligen Hotspots und „Geheimtipps“ beschrieben. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass bei der Fülle an Informationen die ein oder andere inzwischen überholt ist. Aber so ist das eben, wenn man nicht nur die Top-Attraktionen beschreibt. Deswegen würde ich mich auf keinen Fall von den nicht ganz so überragenden Bewertungen bei Amazon abschrecken lassen!

Panamericana südwarts

von Klaus Vierkotten (bei Amazon)

Klaus Vierkotten ist der Panamericana-Experte schlechthin. Zumindest unter den mir bekannten Buch-Autoren. Sein Buch Panamericana südwärts ist kein klassischer Reiseführer, sondern viel mehr eine Sammlung von Erzählungen und Anekdoten rund um die Panam. Sollte man lesen!

Africa Overland – 60000 Kilometer Abenteuer

von Christoph Bangert (bei Amazon)

Damit hat irgendwie alles angefangen. Das Buch (Bildband) hat zwar nichts mit der Panamericana zu tun, aber sehr viel mit dem Overland-Reisen im Defender. Eines der wenigen Bücher, das nicht eingelagert ist, sondern immer noch auf dem Nachtisch liegt. Absolute lesenswert für alle Liebhaber von Fernweh und Fernreisen. Eignet sich auch perfekt als Geschenk!

Panamericana – Das Handbuch
Mit dem eigenen Fahrzeug durch Zentral- und Südamerika

von Klaus Vierkotten (bei Amazon)

Nochmal Klaus Vierkotten. Das Handbuch ist der Ratgeber und Camping- und Reiseführer für die Panamericana. Aus dem Jahr 2015 ist er recht aktuell und enthält, glauben wir, die Tipps, die der Autor auch auf seiner Webseite bereit hält. Wir werden sicherlich das ein oder andere ausprobieren. Zahlreiche Anregungen und Tipps sind jedenfalls mit drin. Nordamerika und Alaska fehlen aber leider (gehören aber ja auch nicht offiziell zur Panamericana).

Reise durch einen einsamen Kontinent
Unterwegs in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile

von Andreas Altmann (bei Amazon)

Kein Wort über Machu Picchu.Keine Folklore und kein Hoteltest. So steht es schon im Vorwort und soll den Leser vor einem Fehlkauf warnen. Es war kein Kauf, sondern ein (sehr schönes) Geschenk. Andreas Altmann beschreibt seine Begegnungen  Südamerika sehr unaufgeregt und gut lesbar. Es ist kein Buch über die Panamericana. Aber ein Buch über Südamerika, die Länder, die Menschen. Für triste Regentage und lange Zugfahrten.

Gebrauchsanweisung für Peru

von Ulrike Fokken (bei Amazon)

Das ist ganz neu auf dem Nachttisch. Deswegen gibt es noch nicht viel dazu zu sagen. Aber wir holen das nach!

  1. Bitte beachten: Hier handelt es sich um eine Buchneuerscheinung. Ab 02. November 2021 lieferbar.

    PANAMERICANA – Traumstraße oder Albtraum? birgt Momentaufnahmen unserer Reise entlang und abseits der vielgerühmten Route von Süd nach Nord. Spontan, unvoreingenommen und ohne größere Vorbereitungen geht es für uns durch 17 Länder auf dem amerikanischen Kontinent. Wir werden hingerissen sein von den gewaltigen Anden, von zauberhaften Landschaften, den bunten Märkten Süd- und Mittelamerikas und von der Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit der Menschen. Wir werden über die Weiten der USA und Kanadas staunen, abgelegene Gegenden erkunden und einfach unsere große Freiheit genießen.

    Und doch wird unsere Reise auch begleitet sein von so vielen negativen Eindrücken wie Armut, Kriminalität, dem Müllproblem, der gnadenlosen Ausbeutung und Zerstörung der Natur; letzteres oft auch “zugunsten“ der überbordenden Touristenmassen an den Hotspots dieses Kontinents.

    Je länger wir unterwegs sind, desto öfter werden wir uns fragen, was überwiegt: die Euphorie oder der Negativeindruck? Oder hält sich vielleicht beides die Waage?

    Autoren: Katrin Schacht, Uwe Scharf,

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.